SCW hält Kontakt zur Spitze

WASSERBALL. Das Männer-Team des Schwimmclubs Winterthur hält in der Nationalliga B den Kontakt mit der Spitze. Am Freitag bezwang das Team von Coach Radoslav Moldovanov die U20-Equipe aus Schaffhausen mit 11:10 und steht damit bei sieben Siegen und drei Niederlagen. Zwar wurde es im Hallenbad Geiselweid am Ende nochmals eng. Dennoch war der Sieg nicht wirklich in Gefahr, denn Schaffhausen warf die letzten zwei Tore erst 34 und drei Sekunden vor der Sirene.

Den rettenden Vorsprung hatten sich die Winterthurer mit dem 4:1 gewonnenen dritten Viertel erspielt. Nach dem 9:5-Zwischenergebnis war es nur noch Kosmetik am Resultat, dass Schaffhausen die letzten acht Minuten mit 5:2 für sich entschied. Hätte Leo Brühlmann für die Gäste 4 1/2 Minuten vor Schluss nicht im Fünf-Meter-Duell gegen Nationaltorwart Luca Henzi gepatzt, hätte Winterthur aber vielleicht noch zittern müssen.

Wie bereits mehrmals in dieser Saison überzeugten die Winterthurer in den Spezialformationen. Nicht nur kassierte die Equipe bei fünf numerischen Unterzahlen keinen Gegentreffer, sondern nutzte auch drei von fünf Ausschlüssen gegen Schaffhausen zu einem Tor. Erfolgreichste Skorer für den SCW: Zdeno Pazdera mit vier Treffern sowie NLA-Rückkehrer Jahel Sawyers und der 17-jährige Pavle Ljubomirovic mit jeweils zwei erfolgreichen Abschlüssen. skl

Nationalliga B Männer: Winterthur – Schaffhausen U20 11:10 (2:1, 3:3, 4:1, 2:5). – Torfolge: 1:0, 2:1, 2:3, 5:3, 6:4, 9:5, 9:7, 10:8, 11:10. – Strafen gegen Winterthur 5 und 2 Fünfmeter, gegen Schaffhausen U20 5 und 1 Fünfmeter und 1 Definitiver Ausschluss mit Ersatz. – Winterthur: Henzi (von 25. bis 29. Philip Canonica); Del Castillo, Walker, Rieder, Pazdera (4), Stutz, Kaian Ammann (1), Sandro Canonica, Dan Vallmitjana (1), Ljubomirovic (2), Sawyers (2), Frei (1), Philip Canonica. Coach: Moldovanov. – Schaffhausen U20: Yannick Schmuki; Romano, Mattoscio (2), Joel Schmuki (2), Brühlmann (1), Oberholzer (3), Kuhn, Brogle, Neidhart (2), Ubertini, Corbach.

Bild von Pavle Ljubomirovic

Zwei Tore: Auch dank Pavle Ljubomirovic gewinnt der SCW gegen Schaffhausen. Bild Stefan Kleiser